Message to Admin and SSUs

Letter from the Managing Director 

Information in Deutsch siehe unten *** 

Dear members of the administration and the SSUs,

After a week of remote mode I want to thank you all for your efforts. We successfully moved the operations of the institute almost completely to home office within days.

The vast majority of you have set up your laptops at home. Coping with the demands of family and especially children while working from home is not easy. All the more reasons to thank you for your accomplishments in this situation. 

A small number of core team members from Construction, IT, Storage and SSUs make sure that the campus and its infrastructure are up and running, and that we can continue to operate in remote mode.

Apart from general advice on how to handle this new situation, let me point out two aspects that are especially important to me:

Reach out to your co-workers and team members. We cannot assess the long-term impact of this situation. On the Corona Information page we posted some advice on how to handle feelings of despair and loneliness. Special thanks to the group of support people who are here to help: https://ehs.pages.ist.ac.at/feeling-alone/

The task force consisting of the management and experts from specific fields will continue to inform you about IST-related developments of the Corona situation via the regular update, if necessary on a daily basis. Regarding IST Austria this should be your prime source of information. Please treat any kind of information from unapproved sources, especially from social media, private mailing lists or unofficial manuals with caution.

The recent announcement of the extension of the restrictions until April 13 gives us a perspective on the duration of this situation. No doubt, these are challenging times. We have the privilege to work at a research institute where world-class science continues to be conducted. And at the end of the day–no matter how long that day may be–it will be science that will beat the virus.

Until then, stay safe.

Georg

———————————-

Dr. Georg Schneider

Managing Director

Deutsche Fassung:

Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Administration und der SSUs,

Nach einer Woche im Remote-Modus möchte ich euch allen für eure Anstrengungen danken. Es ist uns gelungen, den Betrieb des Instituts innerhalb weniger Tage fast vollständig in das Home Office zu verlagern.

Die meisten von euch haben nun die Laptops zu Hause aufgestellt. Es ist nicht immer ganz einfach, die Anforderungen der Familie und insbesondere der Kinder mit der Arbeit von zu Hause aus  unter einen Hut zu bringen. Umso mehr danke ich euch für eure Leistungen in dieser Situation.

Ein kleines Kernteam von Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Construction, IT, Storage und SSU stellt sicher, dass der Campus und seine Infrastruktur betriebsbereit sind und wir weiterhin im Remote-Modus arbeiten können.

In Ergänzung zu den allgemeinen Ratschlägen zum Umgang mit dieser neuen Situation möchte ich euch auf zwei Aspekte hinweisen, die mir besonders wichtig sind:

Kümmert euch um eure Kolleginnen und Kollegen und Teammitglieder. Wir können die langfristigen Auswirkungen dieser Situation nicht abschätzen. Auf der Corona-Informationsseite haben wir einige Ratschläge zum Umgang mit Mutlosigkeit und Einsamkeit zusammengestellt. Ein großes Dankeschön geht an die Gruppe der Unterstützerinnen und Unterstützer, die erreichbar sind, um zu helfen: https://ehs.pages.ist.ac.at/feeling-alone/

Die Task Force, bestehend aus dem Management und Expertinnen und Experten, wird euch weiterhin über die Entwicklungen der Situation, die das IST Austria betreffen, durch das regelmäßige Update informieren, falls erforderlich täglich. In Bezug auf IST Austria sollte dies eure Hauptinformationsquelle sein. Bitte behandelt alle Informationen aus nicht überprüften Quellen mit Zurückhaltung, insbesondere aus sozialen Medien, privaten Mailinglisten oder inoffiziellen Handbüchern.

Die jüngste Ankündigung der Verlängerung der Beschränkungen bis zum 13. April gibt uns eine Perspektive über die Länge dieses Modus. Dies sind zweifellos herausfordernde Zeiten. Wir haben das Privileg, an einem Forschungsinstitut zu arbeiten, an dem weiterhin erstklassige Wissenschaft betrieben wird. Und am Ende des Tages – egal wie lange dieser Tag dauern mag – wird die Wissenschaft das Virus besiegen.

Bis dahin passt auf euch auf.

Georg

———————————-

Dr. Georg Schneider

Managing Director